Politik zum Schutz personenbezogener Daten (GDPR)

Erfahren Sie mehr dar├╝ber, wie wir mit Ihren pers├Ânlichen Daten umgehen, ohne Ihre Datenschutzrechte zu verletzen.
Schnelle Links

Das Recht auf Privatsph├Ąre geh├Ârt zu den wichtigsten Menschenrechten. Unter LEP d.o.o. (nachstehend "das Unternehmen" genannt) sind wir uns dessen sehr bewusst und respektieren daher die Privatsph├Ąre unserer Kunden und gehen mit ihren personenbezogenen Daten verantwortungsbewusst, sorgf├Ąltig und gem├Ą├č den geltenden Rechtsvorschriften um. Der Zugriff auf personenbezogene Daten ist nur befugten Mitarbeitern des Unternehmens und beauftragten Verarbeitern gestattet, und zwar in dem Umfang und zu dem Zweck, der f├╝r die reibungslose Umsetzung, Gew├Ąhrleistung und Erf├╝llung der Rechte und Pflichten aus den geschlossenen Vertragsverh├Ąltnissen unbedingt erforderlich ist.

Durch geeignete Ma├čnahmen stellen wir sicher, dass Unbefugte keinen Zugang zu personenbezogenen Daten haben, sch├╝tzen ihre Vertraulichkeit und Integrit├Ąt und verhindern ihren Verlust oder ihre unbeabsichtigte Zerst├Ârung w├Ąhrend der gesamten Dauer der Verarbeitung. Wir k├Ânnen nicht f├╝r das "Hacken" eines Computersystems verantwortlich gemacht werden!

Das Unternehmen und seine Auftragsverarbeiter respektieren in vollem Umfang die allgemeinen Grunds├Ątze f├╝r die Verarbeitung personenbezogener Daten, die da lauten:

  1. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten der Nutzer auf legale, faire und transparente Weise.
  2. Wir erheben personenbezogene Daten f├╝r im Voraus festgelegte, eindeutige und rechtm├Ą├čige Zwecke; wir verarbeiten personenbezogene Daten nicht f├╝r andere Zwecke, mit Ausnahme der Verarbeitung zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken und zu statistischen Zwecken unter bestimmten Bedingungen.
  3. Personenbezogene Daten werden nur in dem Umfang verarbeitet, der f├╝r die Zwecke, f├╝r die sie verarbeitet werden, erforderlich ist.
  4. Wir sorgen daf├╝r, dass die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten richtig sind und regelm├Ą├čig aktualisiert werden; unrichtige Daten werden korrigiert oder gel├Âscht.
  5. Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie es f├╝r die Zwecke, f├╝r die sie verarbeitet werden, erforderlich ist.
  6. Wir sorgen f├╝r eine angemessene Sicherheit personenbezogener Daten, was die Verhinderung einer unbefugten oder unrechtm├Ą├čigen Verarbeitung und eines zuf├Ąlligen Verlusts, einer Zerst├Ârung oder Besch├Ądigung durch geeignete technische und organisatorische Ma├čnahmen einschlie├čt.

1. DATENSCHUTZ KONTAKT

Bei Fragen zur Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten, bei Ausk├╝nften, Berichtigungen, Sperrung, L├Âschung personenbezogener Daten oder Widerruf einer erteilten Einwilligung wenden Sie sich bitte an info@

weintouren-slowenien.dewinetastingbled.com (nachstehend unter Punkt 1 als E-Mail-Adresse bezeichnet).

2. WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN ERHOBEN WERDEN

  • Grundlegende pers├Ânliche Daten (z. B. Vor- und Nachname);
  • Kommunikationsdaten (z. B. Adresse, Post, Telefonnummer);
  • Informationen ├╝ber die Kommunikation zwischen dem Unternehmen und Ihnen;
  • Zahlungsdaten;
  • alle anderen Daten, die auf der Grundlage der Einwilligung erhoben wurden.

3. WAS SIND DIE RECHTSGRUNDLAGEN F├ťR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Wir k├Ânnen personenbezogene Daten in ├ťbereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung aus dem Bereich des Schutzes personenbezogener Daten behandeln:

  • wenn dies f├╝r den Abschluss und/oder die Erf├╝llung eines Vertrages erforderlich ist (Anmeldung zu einer Veranstaltung, einem Workshop usw.)
  • wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist;
  • wenn die Zustimmung erteilt wurde (die jederzeit widerrufen werden kann);
  • wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist.

3.1. VERARBEITUNG AUF DER GRUNDLAGE EINES GESCHLOSSENEN VERTRAGS

Das Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten von Personen, um seine Verpflichtungen aus einem Vertragsverh├Ąltnis zur Organisation von Veranstaltungen, Workshops oder anderen zwischen den Vertragsparteien vereinbarten Dienstleistungen zu erf├╝llen. Im Rahmen der Aus├╝bung von Rechten und der Erf├╝llung von vertraglichen Verpflichtungen verarbeitet das Unternehmen personenbezogene Daten von Personen f├╝r die folgenden Zwecke:

  • die Identifizierung einer Person;
  • Erstellung des Angebots und Abschluss des Vertrags;
  • Erbringung von Dienstleistungen, wobei das Unternehmen die Daten an Vertragspartner weitergeben kann, die eine individuelle Dienstleistung erbringen (z. B. ein Anbieter von ├ťbernachtungen usw.)
  • Versand von Benachrichtigungen an Einzelpersonen ├╝ber die Durchf├╝hrung des Vertragsverh├Ąltnisses;
  • Unterrichtung ├╝ber Gesetzes├Ąnderungen in einem bestimmten Bereich oder ├änderungen der Verkaufsbedingungen;
  • Fakturierungsdienste;
  • L├Âsung von Einw├Ąnden oder Beschwerden;
  • Durchf├╝hrung von Einziehungsverfahren, Verkauf von Forderungen;
  • f├╝r andere Zwecke, die f├╝r den Abschluss oder die Durchf├╝hrung eines Vertragsverh├Ąltnisses erforderlich sind.

Soweit es f├╝r die Authentifizierung und Identifizierung von Transaktionen unbedingt erforderlich ist, verarbeitet das Unternehmen die Daten zum Zweck der Erstellung von Berichten und der Planung weiterer Aktivit├Ąten.

F├╝r die Organisation von Veranstaltungen und damit zusammenh├Ąngenden Dienstleistungen oder anderen von einer Person bestellten Dienstleistungen verarbeitet das Unternehmen alle erforderlichen Informationen. Dazu geh├Âren insbesondere, aber nicht ausschlie├člich: Name, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Ort, Land, Telefonnummer, E-Mail, etc.

F├╝r die vertragliche Verarbeitung personenbezogener Daten ben├Âtigen wir keine ausdr├╝ckliche Zustimmung.

Bei Veranstaltungen oder Workshops, die eng mit dem Fotografieren und der Ver├Âffentlichung von Bildern (auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram) verbunden sind, gilt das Fotografieren und die Ver├Âffentlichung von Bildern als Teil einer Veranstaltung oder eines Workshops. Auch wenn das Fotografieren und Ver├Âffentlichen von Bildern eine vertragliche Beziehung darstellt, wird das Unternehmen die ausdr├╝ckliche Zustimmung einer Person einholen. In F├Ąllen, in denen die ausdr├╝ckliche Zustimmung zum Fotografieren und zur Ver├Âffentlichung von Bildern nicht erteilt wird und das Unternehmen nicht sicherstellen kann, dass eine Person nicht auf dem Foto zu sehen ist, ist das Unternehmen berechtigt, die Anmeldung zu einer solchen Veranstaltung oder einem solchen Workshop abzulehnen.

Stellt der Betroffene nicht alle personenbezogenen Daten zur Verf├╝gung, die das Unternehmen zur Erf├╝llung des Vertragsverh├Ąltnisses ben├Âtigt, kann das Unternehmen den Auftrag des Betroffenen nicht ausf├╝hren. Dabei erhebt und verarbeitet das Unternehmen immer nur die personenbezogenen Daten, die zur Erf├╝llung des Vertragsverh├Ąltnisses erforderlich sind.

3.2. VERARBEITUNG AUF DER GRUNDLAGE DES GESETZES

Die Rechtsgrundlage bedeutet, dass das Unternehmen personenbezogene Daten einer Person verarbeitet, um die geltenden rechtlichen Verpflichtungen zu erf├╝llen, die sich aus der Gesetzgebung ergeben. In der Republik Slowenien werden die rechtlichen Verpflichtungen zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten insbesondere durch folgende Bestimmungen bestimmt:

Mehrwertsteuergesetz ZDDV-1;

Steuerverfahrensgesetz;

Gesellschaftsrecht;

Rechnungslegungsgesetz;

Regeln f├╝r die Umsetzung des Mehrwertsteuergesetzes;

Slowenische Rechnungslegungsstandards.

Wenn das Unternehmen personenbezogene Daten einer Person verarbeitet, die einen Online-Kauf oder eine Dienstleistungsbestellung get├Ątigt hat, bewahrt es die Rechnung 10 Jahre lang auf (ebenso wie die Daten der Person/des K├Ąufers auf dem Konto).

3.3. VERARBEITUNG AUF DER GRUNDLAGE EINES BERECHTIGTEN INTERESSES

Das Unternehmen kann Daten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses verarbeiten, das das Unternehmen oder ein Dritter verfolgt, es sei denn, diese Interessen ├╝berwiegen die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten einer Person, auf die sich die Daten beziehen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, insbesondere wenn sich die Daten auf ein Kind beziehen. Im Falle der Weiterverwendung von gesammelten Daten ├╝ber eine Person f├╝hrt das Unternehmen eine Bewertung gem├Ą├č der Allgemeinen Datenschutzverordnung durch. Eine solche Weiterverwendung von Daten in pseudonymisierter oder aggregierter Form stellt zum Beispiel die rechtm├Ą├čige Nutzung von Daten f├╝r Marketing und andere gesch├Ąftliche oder technische Analysen des Unternehmens dar.

Gem├Ą├č der Allgemeinen Datenschutzverordnung geh├Ârt auch das Direktmarketing zu den berechtigten Interessen. F├╝r die Zwecke des Direktmarketings kann das Unternehmen ohne Einwilligung individuelle Profile auf der Grundlage grundlegender Informationen ├╝ber ausgew├Ąhlte Dienste erstellen, wie z. B. die Art oder die spezifischen Merkmale des ausgew├Ąhlten Dienstes, den Zeitpunkt der Auswahl oder fr├╝here Marketingkontakte mit der Person, insbesondere im Hinblick auf das bekundete Interesse oder Desinteresse an bestimmten Diensten. Ein solches grundlegendes Profiling darf niemals sensible Daten enthalten. Eine Person kann der Verarbeitung gem├Ą├č dem Recht auf Einschr├Ąnkung (Punkt 7.4) widersprechen.

Auf der Grundlage eines berechtigten Interesses kann sich das Unternehmen mit der Person in Verbindung setzen, um den Service zu verbessern oder ihre Zufriedenheit mit den Dienstleistungen zu ermitteln, auch wenn dies f├╝r die Durchf├╝hrung des Vertrags nicht unbedingt erforderlich ist. Aufgrund des Interesses der Personen nimmt das Unternehmen keinen Kontakt zu den Personen auf, die dem widersprochen haben.

Das Unternehmen hat ein berechtigtes Interesse daran, Daten f├╝r Analysen und Forschung f├╝r Marketing, Gesch├Ąftsplanung und ├ähnliches bis zum Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist aufzubewahren und weiter zu nutzen.

3.4. VERARBEITUNG AUF DER GRUNDLAGE DER EINWILLIGUNG ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Die ausdr├╝ckliche Zustimmung ist die Grundlage f├╝r die Verarbeitung personenbezogener Daten, f├╝r die das Unternehmen keine gesetzliche oder vertragliche Rechtsgrundlage hat. Die Einwilligung kann sich zum Beispiel auf Folgendes beziehen:

  • die Information ├╝ber andere Angebote und Dienstleistungen des Unternehmens, die ausschlie├člich ├╝ber den von der Person gew├Ąhlten Kommunikationskanal erfolgt;
  • das Fotografieren und Aufzeichnen einer Veranstaltung oder eines Workshops zum Zweck der Pr├Ąsentation von Unternehmensaktivit├Ąten und der Ver├Âffentlichung von Fotos, Videos und Tonaufnahmen auf der Website des Unternehmens und auf den Profilen von Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

Die Person gibt die Einwilligung f├╝r sich selbst, im Falle eines Kindes wird die Einwilligung von einem der Elternteile oder einem gesetzlichen Vertreter erteilt.

In diesen F├Ąllen erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten in dem Umfang und zu den Zwecken, die durch die Erkl├Ąrung der betreffenden Person erlaubt sind, und ├╝ber die vereinbarten Kommunikationskan├Ąle, bis zum Widerruf.

Stimmt der Betroffene der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten f├╝r einen oder mehrere in einer individuellen Einwilligung genannte Zwecke nicht zu, so hat dies keine Auswirkungen auf die Daten, deren Verarbeitung auf anderen Rechtsgrundlagen beruht.

Personenbezogene Daten, die auf der Grundlage einer Einwilligung erhoben wurden, werden nur im Rahmen und f├╝r die Zwecke der erteilten Einwilligung verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist ausdr├╝cklich in der Einwilligung angegeben und die Person stimmt zu, dass personenbezogene Daten an den in der Einwilligung angegebenen Auftragsverarbeiter ├╝bermittelt werden d├╝rfen.

Der Betroffene kann die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen, indem er sich an unsere Datenschutzstelle wendet (Punkt 8). Die Einwilligung kann durch eine E-Mail an die unter Punkt 1 genannte E-Mail-Adresse widerrufen werden.

4. WIE LANGE WERDEN PERSONENBEZOGENE DATEN AUFBEWAHRT?

Personenbezogene Daten werden in ├ťbereinstimmung mit den geltenden Vorschriften ├╝ber den Schutz personenbezogener Daten gespeichert. Sie werden nur so lange gespeichert, wie es f├╝r die Zwecke, f├╝r die sie verarbeitet werden, oder nach dem Gesetz erforderlich ist. Personenbezogene Daten, die wir auf der Grundlage einer pers├Ânlichen Einwilligung des Betroffenen verarbeiten, speichern wir dauerhaft bis zur L├Âschung. Personenbezogene Daten, die wir auf der Grundlage eines Gesetzes oder eines Vertragsverh├Ąltnisses verarbeiten, werden so lange aufbewahrt, wie es das Gesetz vorschreibt.

Erfolgt die Verarbeitung der Daten aufgrund der Zustimmung einer Person zur Vermarktung des Unternehmens, d├╝rfen die Daten im erforderlichen Umfang so lange verarbeitet werden, wie dies f├╝r die Vermarktung oder die Dienstleistungen erforderlich ist.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die personenbezogenen Daten effektiv und dauerhaft gel├Âscht oder anonymisiert, so dass sie nicht mehr mit einer Person in Verbindung gebracht werden k├Ânnen.

5. WIE SCH├ťTZEN WIR PERSONENBEZOGENE DATEN?

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsma├čnahmen ein, um personenbezogene Daten vor unrechtm├Ą├čigem oder unbefugtem Zugriff oder Gebrauch sowie vor unbeabsichtigtem Verlust oder Beeintr├Ąchtigung ihrer Integrit├Ąt zu sch├╝tzen. Wir haben diese Ma├čnahmen unter Ber├╝cksichtigung unserer IT-Infrastruktur, m├Âglicher Auswirkungen auf die Privatsph├Ąre einer Person und der Kosten sowie gem├Ą├č den aktuellen Industriestandards und -praktiken konzipiert. Unsere Auftragsverarbeiter d├╝rfen Ihre personenbezogenen Daten nur verarbeiten, wenn sie diese technischen und organisatorischen Sicherheitsma├čnahmen einhalten.

Datensicherheit bedeutet, die Vertraulichkeit, Integrit├Ąt und Verf├╝gbarkeit personenbezogener Daten zu sch├╝tzen:

  • Vertraulichkeit und Integrit├Ąt: Personenbezogene Daten sind vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, Zerst├Ârung oder Verletzung zu sch├╝tzen;
  • Verf├╝gbarkeit: Wir stellen sicher, dass befugte Auftragsverarbeiter nur im Bedarfsfall auf personenbezogene Daten zugreifen k├Ânnen.

Unsere Sicherheitsverfahren umfassen Zugangssicherheit, Sicherungskopien, ├ťberwachung, Revision und Wartung, Management von Sicherheitsvorf├Ąllen usw.

6. WER PERSONENBEZOGENE DATEN VERARBEITET

Je nach den Zwecken, f├╝r die wir die personenbezogenen Daten von Personen verarbeiten, k├Ânnen wir diese Daten an die folgenden Kategorien von Auftragsverarbeitern weitergeben:

  1. a) Innerhalb des Unternehmens einen Arbeitnehmer.
  2. b) Unsere Gesch├Ąftspartner von denen wir verlangen, dass sie die geltenden Gesetze und die Politik zum Schutz personenbezogener Daten einhalten und der Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten gro├če Aufmerksamkeit widmen:
  • Werbe-, Marketing- und Promotion-Agenturen und -Anbieter(Google - nur Cookie-Identifikator f├╝r Remarketing, E-Mail-Adresse f├╝r die Anzeige von Anzeigen in Google AdWords, Cookie-Identifikator f├╝r die Analyse in Google Analytics; Facebook - nur Cookie-Identifikator f├╝r Remarketing, E-Mail-Adresse f├╝r die Anzeige von Anzeigen in Facebook Custom Audiences), die uns bei der Durchf├╝hrung und Analyse der Wirksamkeit unserer Kampagnen und Werbeaktionen helfen.
  • Unternehmen, die Dienstleistungen f├╝r das Unternehmen erbringend.h. Buchhaltungsdienstleister
  • nat├╝rliche und juristische Personen, die unsere Vertragspartner sind und f├╝r das Unternehmen Beratungs- oder Einzelleistungen erbringen, die der Durchf├╝hrung eines Vertragsverh├Ąltnisses zwischen dem Unternehmen und einer Person dienen (z. B. Partneragenturen, Hotels, Fluggesellschaften, Transportunternehmen usw.);
  1. c) Sonstige dritte Personen wenn dies gesetzlich vorgeschrieben oder zum Schutz von Personen gesetzlich erforderlich ist:
  • Unternehmen (Einhaltung von Gesetzen, beh├Ârdlichen Auflagen, gerichtlichen Anordnungen, rechtlichen Verfahren, Melde- und Informationspflichten gegen├╝ber Beh├Ârden usw.), ├ťberpr├╝fung oder Durchsetzung der Einhaltung von Unternehmensrichtlinien und -vereinbarungen;
  • Rechte, Eigentum oder Sicherheiten des Unternehmens und/oder seiner Kunden im Zusammenhang mit Unternehmenstransaktionen: im Zusammenhang mit der ├ťbertragung oder Ver├Ąu├čerung der Gesamtheit oder von Teilen seines Gesch├Ąfts oder anderweitig im Zusammenhang mit Fusionen, Konsolidierungen, ├änderungen der Kontrolle, Reorganisation des Unternehmens.

Unsere oben unter Punkt b) aufgef├╝hrten Gesch├Ąftspartner d├╝rfen personenbezogene Daten von Personen nur im Rahmen unserer Weisungen verarbeiten und d├╝rfen personenbezogene Daten nicht zur Verfolgung eigener Interessen nutzen. Jeder Einzelne muss bedenken, dass die oben unter b) und c) aufgef├╝hrten Auftragsverarbeiter, insbesondere Dienstleister, die im Rahmen von Anwendungen und/oder ├╝ber ihre eigenen Kan├Ąle Dienste anbieten, Ihre personenbezogenen Daten gesondert erfassen k├Ânnen. In diesem Fall sind sie allein f├╝r deren Kontrolle verantwortlich, und ihre Zusammenarbeit mit den Personen muss gem├Ą├č ihren Bedingungen erfolgen.

7. IHRE M├ľGLICHKEITEN UND RECHTE IN BEZUG AUF IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN

Das Unternehmen stellt sicher, dass der Einzelne seine Rechte unverz├╝glich, sp├Ątestens jedoch einen Monat nach Erhalt des Antrags, aus├╝bt. Das Unternehmen kann die Frist f├╝r die Aus├╝bung der Rechte der betroffenen Person unter Ber├╝cksichtigung der Komplexit├Ąt und der Anzahl der Antr├Ąge um h├Âchstens zwei Monate verl├Ąngern. Im Falle einer Fristverl├Ąngerung unterrichtet das Unternehmen die betroffene Person innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags unter Angabe der Gr├╝nde f├╝r die Verz├Âgerung ├╝ber die Fristverl├Ąngerung.

Wenn die Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, den Antrag per E-Mail stellt, werden die Informationen, wenn m├Âglich, auf elektronischem Wege bereitgestellt, es sei denn, die Person w├╝nscht etwas anderes.

7.1. RECHT AUF ZUGANG ZU DEN DATEN

Jede Person kann sich unter der unter Punkt 1. genannten E-Mail-Adresse an uns wenden, um zu erfahren, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten. Jede Person hat das Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten und zus├Ątzliche Informationen ├╝ber die Verarbeitung personenbezogener Daten, einschlie├člich:

  • den Zweck der Verarbeitung;
  • die Kategorien der personenbezogenen Daten;
  • Nutzer und juristische Personen, an die personenbezogene Daten weitergegeben wurden oder werden;
  • wenn m├Âglich, die voraussichtliche Aufbewahrungsfrist f├╝r personenbezogene Daten oder, falls dies nicht m├Âglich ist, die Kriterien f├╝r die Festlegung der Aufbewahrungsfrist;
  • das Bestehen des Rechts, vom Verwalter die Berichtigung oder L├Âschung personenbezogener Daten oder die Einschr├Ąnkung personenbezogener Daten in Bezug auf die Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, zu verlangen, oder das Bestehen des Rechts, einer solchen Verarbeitung zu widersprechen;
  • das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbeh├Ârde einzureichen;
  • wenn personenbezogene Daten nicht bei einer Person erhoben werden, alle verf├╝gbaren Informationen ├╝ber ihre Herkunft.

7.2. RECHT AUF BERICHTIGUNG

Stellt eine Person einen Fehler in ihren personenbezogenen Daten fest oder stellt sie fest, dass diese unvollst├Ąndig oder falsch sind, kann sie das Unternehmen auffordern, die unrichtigen oder unvollst├Ąndigen personenbezogenen Daten unverz├╝glich zu berichtigen oder zu erg├Ąnzen.

7.3. RECHT AUF L├ľSCHUNG

Eine Person kann die unverz├╝gliche L├Âschung ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Das Unternehmen ist verpflichtet, personenbezogene Daten ohne unn├Âtige Verz├Âgerung zu l├Âschen:

  • wenn die personenbezogenen Daten f├╝r die Zwecke, f├╝r die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr ben├Âtigt werden;
  • wenn die Person die Einwilligung, die die Grundlage f├╝r die Verarbeitung personenbezogener Daten bildet, widerruft und es keine andere Rechtsgrundlage f├╝r die Verarbeitung gibt;
  • wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung auf der Grundlage des berechtigten Interesses des Unternehmens einlegt und keine vorrangigen rechtlichen Gr├╝nde f├╝r die Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorliegen;
  • wenn die betroffene Person der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widerspricht;
  • wenn personenbezogene Daten zur Erf├╝llung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem EU-Recht oder der slowenischen Rechtsordnung gel├Âscht werden m├╝ssen;
  • wenn es sich um Daten handelt, die f├Ąlschlicherweise bei einem Minderj├Ąhrigen f├╝r die Nutzung der Informationsgesellschaft erhoben wurden, der nach geltendem Recht keine derartigen Daten zur Verf├╝gung stellen kann.

(au├čer in einigen F├Ąllen, z. B. zum Nachweis der Transaktion oder wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist).

7.4. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG

Jede Person kann eine Einschr├Ąnkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn:

  • er die Richtigkeit der Daten bestreitet, und zwar f├╝r einen Zeitraum, der es dem Unternehmen erm├Âglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu ├╝berpr├╝fen;
  • die Verarbeitung unrechtm├Ą├čig ist und der Betroffene der L├Âschung der personenbezogenen Daten widerspricht und stattdessen eine Einschr├Ąnkung ihrer Verwendung verlangt;
  • Das Unternehmen ben├Âtigt die personenbezogenen Daten nicht mehr f├╝r die Zwecke der Verarbeitung, aber die Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, ben├Âtigt sie zur Aus├╝bung, Umsetzung oder Verteidigung rechtlicher Anspr├╝che;
  • die betroffene Person hat gegen die Verarbeitung Widerspruch eingelegt, bis gepr├╝ft wurde, ob die berechtigten Gr├╝nde des Unternehmens gegen├╝ber den Gr├╝nden der betroffenen Person ├╝berwiegen.

7.5. RECHT AUF ├ťBERTRAGBARKEIT DER DATEN

Jede Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Unternehmen zur Verf├╝gung gestellt hat, in einem strukturierten, g├Ąngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch das Unternehmen an einen anderen f├╝r die Verarbeitung Verantwortlichen zu ├╝bermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung oder eines Vertrags erfolgt und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgef├╝hrt wird.

7.6. RECHT AUF WIDERSPRUCH

Jede Person hat das Recht, aus Gr├╝nden, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund rechtlicher Interessen des Unternehmens oder eines Dritten erfolgt, Widerspruch einzulegen. In diesem Fall verarbeitet das Unternehmen die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, die Verarbeitung ist aus Gr├╝nden erforderlich, die gegen├╝ber den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person ├╝berwiegen, oder sie dient der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsanspr├╝chen. Werden personenbezogene Daten zum Zwecke der Direktwerbung verarbeitet, so hat jede Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch f├╝r das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Beruht die Direktwerbung auf einer Einwilligung, so kann das Widerspruchsrecht durch Widerruf der erteilten Einwilligung ausge├╝bt werden.

8. AN WEN KANN ICH MICH WENDEN, WENN ICH FRAGEN ZU MEINEN PERS├ľNLICHEN DATEN HABE?

Wir haben eine Kontaktstelle eingerichtet, die sich um Ihre Fragen oder W├╝nsche in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten (und deren Verarbeitung) sowie um die Aus├╝bung Ihrer Rechte k├╝mmert. Sie k├Ânnen uns eine E-Mail Adresse unter Punkt 1.

Zur zuverl├Ąssigen Identifizierung bei der Aus├╝bung der Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten k├Ânnen wir zus├Ątzliche Daten von Ihnen verlangen, und wir k├Ânnen Ma├čnahmen nur verweigern, wenn wir nachweisen k├Ânnen, dass wir Sie nicht zuverl├Ąssig identifizieren k├Ânnen.

9. RECHT AUF EINREICHUNG EINER BESCHWERDE IM ZUSAMMENHANG MIT DER VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Jeder hat das Recht, eine Beschwerde ├╝ber die Verarbeitung personenbezogener Daten einzureichen. Beschwerden sind an die unter Punkt 1 genannte E-Mail-Adresse zu richten. Sie haben auch das Recht, sich direkt an den Informationsbeauftragten zu wenden, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen slowenische oder EU-Vorschriften ├╝ber den Schutz personenbezogener Daten verst├Â├čt. Wenn Sie von Ihrem Recht auf Zugang zu den Daten Gebrauch gemacht haben und nach Erhalt der Entscheidung der Meinung sind, dass die personenbezogenen Daten, die Sie erhalten haben, nicht die personenbezogenen Daten sind, die Sie angefordert haben, oder dass Sie nicht alle erforderlichen personenbezogenen Daten erhalten haben, k├Ânnen Sie innerhalb von 15 Tagen eine begr├╝ndete Beschwerde bei der Gesellschaft einreichen, bevor Sie eine Beschwerde beim Informationsbeauftragten einreichen. Das Unternehmen wird ├╝ber die Beschwerde wie ├╝ber einen neuen Antrag innerhalb von f├╝nf Arbeitstagen nach Eingang entscheiden.

GDPR wird am 10.04.2019 in Kraft treten.

Reisen Sie durch Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien und Albanien und erleben Sie antike St├Ądte, die Adria, Nationalparks und vieles mehr.
┬ę Copyright by Die Balkantouren
Portfoliounternehmen von Weltentdeckung.